Fußreflexzonenmassage

Bereits bei den Inkas und in der Antike war die Wirkung von Fußmassagen bekannt. Die heute praktizierte Form basiert auf der Erkenntnis, dass bestimmte Areale auf der Fußsohle mit bestimmten Organen bzw. Teilen des Körpers korrespondieren.

 

Die Technik besteht darin, dass die Reflexzonen mit der kreisenden Daumenkuppe massiert werden. Die Fußreflexzonenmassage sorgt für einen Energieausgleich im Körper.

 

Auch bei Schmerzen des Bewegungsapparates, Nierenleiden, Migräne, Schlafstörungen sowie Magen- oder Darmleiden bewährt sich die Fußreflexzonenmassage.